Sie fragen mich nach Dir.

Sie fragen mich nach Dir, wenn sie mich sehen. Wie es Dir so geht und wie Du Dich entwickelst. Und während meine Lippen stets das Wort „prächtig“ formen, stelle ich mir dieselbe Frage.

Jedes Mal, wenn Du wieder weg bist und ich die Trümmer der Tage aufräume, wird mir so unsagbar schwer ums Herz. Du fehlst mir. So sehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s